Detektive liefern aussagekräftige Beweise

Die schlechte Wirtschaftslage allein ist bereits ein sehr großes Problem. Wenn es der Wirtschaft schlecht geht, dann geht es in der Folge auch uns Menschen schlecht. Dies ist vermutlich mit ein Grund, weshalb vor allem immer mehr mittelständische Unternehmen mit einer erhöhten Wirtschaftskriminalität zu kämpfen haben. Ob dies nun die kleine Verkäuferin ist, die sich eine einzige Traube vom Obststand in den Mund steckt oder ob es sich dabei um den Buchhalter handelt, der über Jahre hinweg die Zahlen gefälscht hat, ist dabei gleichgültig. Doch nicht immer ist es einfach, dem betreffenden Mitarbeiter ein derartiges Fehlverhalten stichhaltig nachzuweisen. Denn auch nicht alle Methoden sind legal und zulässig. Unternehmen, die in Erwägung ziehen, einen oder mehrere Mitarbeiter über einen gewissen Zeitraum zu beschatten, sollten sich daher vertrauensvoll an eine Detektei wenden, die sich auf Wirtschaftskriminalität spezialisiert hat.

In Zusammenarbeit mit den kompetenten Wirtschaftsdetektiven wird es möglich, einen Verdacht entweder zu begründen oder – im besten Fall – zu zerstreuen. Wirtschaftsdetekteien gibt es nahezu in jeder größeren Stadt. Eine davon ist die Wirtschaftsdetektei Lentz. Neben der Detektei in München befinden sich viele weitere Standorte in Berlin, Baden-Württemberg, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern. Zu den Hauptaufgaben der Detektive zählen unter anderem die Verhinderung von Betriebs- und Industriespionage, Abrechnungs- und Spesenmanipulationen von Außendienstmitarbeitern, der Verdacht von Insolvenzbetrug und das Aufklären von Verstößen gegen das Patent-, und/oder Markenrecht.

Ein sehr gutes Beispiel ist der Fall des Steuerberaters aus einem Baudekorationsbetrieb. Ihm fielen bereits seit längerer Zeit Unklarheiten im Warenzu- und Abfluss auf. Die Detektei Lentz nahm die Ermittlungen auf und begann mit der Observation des verdächtigten und zurzeit krank geschriebenen Poliers. Dabei ergab sich, dass der Polier diverse Trockenbaumaterialien mit einem Geländewagen zu einem Rohbau in München transportierte, um dort umfangreiche Trockenbauarbeiten am Dachgeschoss auszuführen. Dieser Vorgang wiederholte sich auch an zwei weiteren Tagen. Die Beweise reichten letztendlich aus, um den Mann sofort fristlos zu entlassen. Lesen Sie hierzu auch unsere Copy Trading Erfahrungen.